Weihnachtsstern im Garten

Weihnachtsstern im Garten

Der Weihnachtsstern kann, je nach Region und Wetterlage, von Juni bis September im Garten oder auf dem Balkon stehen. Er muss dort langsam an die direkte und nicht mehr durch Glas gefilterte Sonne gewöhnt werden. Sonst können Blätter und Äste „verbrennen“.

Tipps
  1. Langsam an die direkte und ungefilterte Sonne gewöhnen.
  2. Große Exemplare vertragen nach der Eingewöhnung einen vollsonnigen Standort (Topfdurchmesser ab 25 Zentimeter).
  3. Mittelgroße Weihnachtssterne teilsonnig bis halbschattig platzieren, ohne Mittagssonne (Topfdurchmesser 10 bis 25 Zentimeter).
    Während der heißen Juli- und August-Wochen nur bis 10.00 Uhr morgens besonnen und abends ab 17.00 Uhr.
  4. Mini-Weihnachtssterne und Jungpflanzen vor der Sonne geschützt aufstellen.
  5. Den Topf nicht in einem Untersetzer platzieren wegen Staunässe.

Warum vertragen große Weihnachtssterne mehr Sonne als kleine oder Jungpflanzen?

Die kleinen Topfballen erwärmen sich schnell, sodass das Wasser verdunstet. Während der heißen Sommerwochen kann der Weihnachtsstern nach einigen Sonnenstunden vertrocknen.