Euphorbia pseudocactus

Euphorbia pseudocactus stammt aus Südafrika und sieht auf den ersten Blick aus wie ein Kaktus. Es sind verschiedene Formen zu erhalten, die sich in der Höhe und Musterung ihrer Triebe unterscheiden.

Euphorbia pseudocactus

Euphorbia pseudocactus cv. lyttoniana

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Gießen: durchdringend im Sommer, mäßig feucht im Winter
  3. Dünger: Kakteendünger in der halben Konzentration monatlich von April bis September
  4. Temperatur: Zimmertemperatur im Sommer, 12-15 °C im Winter
  5. Substrat: mineralisch, zum Beispiel Bimskies

Der Standorte sollte ganzjährig sonnig und hell sein. Übersommert werden kann an einem regengeschützten Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon. An die direkte und nicht mehr duch ein Fenster gefilterte Sonne, muss Euphorbia pseudocactus aber nach und nach gewöhnt werden.

Ideal ist ein mineralisches Substrat, wie zum Beispiel reiner Bimskies oder eine Mischung für Ariocarpen, die etwas Lehm enthält.

Während der Wachstumszeit, vom Frühjahr bis in den Herbst, darf durchdringend gegossen werden. Man verabreicht dabei soviel Wasser, bis sich das Substrat damit vollgesogen hat. In den Untersetzer abgelaufene Reste werden nach einigen Minuten entfernt.

Bis zum nächsten Gießen lässt man die Erde austrocknen.

Zur Nährstoffversorung verabreiche ich von April bis September einmal im Monat halb konzentrierten flüssigen Kakteendünger.

Euphorbia pseudocactus lyttoniana

Euphorbia pseudocactus sollte im Winter nicht zu kalt stehen, ideal sind Temperaturen um die 15 °C.

Um Geilwuchs* zu vermeiden wird während dieser Zeit nur schlückchenweise und reduziert gegossen, sodass die Pflanze ihr Wachstum einstellt.

* Lange, dünne und instabile Triebe, die aufgrund von Lichtmangel gebildet werden.